Lucky#Sleven

Gestern abend im Kino gewesen. Kinominiaturausgabe. Beim „Gestrandeten“ auf der Terrasse mit Bier und ohne Popcorn. Ohne das Einhalten von Sicherheitsmaßnahmen saßen wir zu viert um einen 22″ Monitor und amüsierten uns prächtig bei Lucky Number Sleven. Ist von 2006, kann ich wärmstens empfehlen. Nix für Leute die einen Film nur „nebenher“ angucken. Seine Birne sollte man schon einschalten und auch dabei bleiben. Für Zartgeister ist er auch nix, bissle Blut gibts stellenweise.

Prioritäten

Ich habe es bereits angerissen, Flüge sind momentan und bis auf vorerst Ende Mai praktisch nicht verfügbar, da ersatzlos gestrichen. Du bekommst zwar einen Gutschein, aber das steht hier und jetzt nicht zur Debatte. Weil nämlich es geht um den gestrandeten Nachbarn der sich in dieser Rolle offensichtlich sauwohl fühlt. Letztens, abends beim Bierchen sagte er: „Zwei Dinge dürfen NIE ausgehen! Bier und Knoblauch!“
Wie wahr.

Airport

Ich habe heute so mal aus purer Neugierde die Homepage des Flughafens hier in Asuncion angeklickt. Offiziell ist der Flughafen geschlossen. Heute morgen kamen zwei Flieger an, einer aus Montevideo und einer aus Buenos Aires. Beide fliegen heut abend auch wieder zurück. Mehr ist nicht. Vielleicht Warentransport. Die zwei Airlines, die hier hauptsächlich von und nach Europa fliegen (LATAM und AirEuropa) haben seit Wochen alle Flüge diesbezüglich gecancelt.

(mehr …)

Sachen gibts!

Für unser Grundstück brauchen wir noch immer Schattenspender in Form von Büschen und vor allem Bäumen. Ich hätte dann aber schon gerne nicht nur Bäume der Bäume willen, sondern natürlich auch Nutzbäume. Hier und speziell Mango, Avocado, das komplette Sortiment an Citrusfrüchten und vielleicht noch Pfirsich und Guayaba.

(mehr …)