Spatenstich

für die ersten Appartements. Nach langem hin und her über den Standort, die Art und Weise der Ausführung, sowie der Größe haben jetzt endlich die Arbeiten begonnen. Nicht zu nah an unserem Haus aber weit genug entfernt um eine gewisse Distanz zu wahren. Außerdem durften wir ja die praktische Seite nicht aus dem Auge verlieren.
Gebaut wird dieses mal landestypisch. Klassisches Fundament mit den roten Bruchsteinen, Mauerwerk mit ladrillos común und das Dach Nonne Mönch. Die Innenausstattung werden wir bewusst minimalistisch halten, zumindest für die rechte Hälfte. Geplant habe ich alles selber mit der Software „SweetHome3D“. Coole Sache, da kannst du komplettes Interieur einfügen und am Ende dann deinen Bau virtuell begehen. Das alles mit Ubuntu. Die beiden Appartments sind auch bereits vergeben. Vom Haus aus gesehen die rechte Seite wird das Domizil für das Auto, die linke Seite dann für den restlichen Fuhrpark mit Werkstatt.