Erneut

musste ein Schwein dran glauben. In der Nachbarschaft wurde mal wieder eines geschlachtet und dann portionsweise verkauft. Wir nahmen ein Viertel und bekamen ein hinteres Stück. Gesamt 9 kg. Der Schinken hatte ca. 6 kg. Spontan wurde ein Asado für den nächsten Tag organisiert. War zwar etwas frisch am Sonntag, dafür war es dann abends schön am Lagerfeuer. Fehlte nur der obligatorische Gitarrenspieler und „Blowing in the wind“…
Bin jedesmal erstaunt wohin das ganze Bier immer verschwindet.
Hier noch ein kleines Video vom Schinken:
https://www.emigrado.de/wp-content/uploads/2020/06/Asado_Juni.mp4

Übrigens, es ist hier bei vielen Familien üblich sich ein 4-6 Wochen altes Ferkelchen zu kaufen um es groß zu ziehen. Zwischen 30 und 40 kg werden die dann geschlachtet und, was nicht selbst verzehrt wird, zum Verkauf angeboten.