Väterchen Frost

hat nochmal zugeschlagen. Vorgestern morgen war es weiß auf der Wiese. Reif. Das Wasser im Gartenschlauch (liegt auf dem Boden) war gefroren. Sowas wie Frost wird hier in den lokalen Nachrichten und der Presse immer ziemlich hervorgehoben, weil halt selten. Ist dann auch immer Gesprächsthema mit den Nachbars. Außerdem bekommen die Pflanzen bei vielen dann einen Futtersack als Frostschutz übergestülpt. Dann weißt du Bescheid. Ich hatte nur Bammel wegen meinen Bananen, weil die erst so einen Meter hoch sind und meinen Pfirsichen. Die haben nämlich schon Früchte und sind auch in der Blüte. Nur für das ganze Futtersackgedöns hatte ich keinen Bock. Ich hatte einen anderen Plan.
Unser Brunnenwasser hat 25°C und wird in einen 2000 Liter Tank gepumpt. Das kühlt so schnell nicht ab. Also bin ich bereits vor Sonnenaufgang aufgestanden, um die Pflanzen abzuspritzen. Das Eis war schnell aus dem Schlauch. Dann besprühte ich reihum alles mit dem „warmen“ Wasser und goss großflächig um die Pflanzen.
Alles richtig gemacht. Nix ist eingegangen. Das wars dann wohl mit Winter. Die nächsten 14 Tage sind Temperaturen über 30 Grad und nachts um 20 Grad angesagt.