Mei, spinn i?

Dass ich mich mal auf Regen freue… Hätte ich mir in meinem früheren Leben nicht vorstellen können. Wie sich manches halt so ändert, gelle?
Die letzten Tage haben wir uns verstärkt um die Aufforstung unseres Grundstücks gekümmert. Im Prinzip ist es ein Sportplatz mit einem Haus drauf. Keine Bäume, keine Büsche. Nur Gras. Und das ist nicht mehr grün, sondern braun oder nicht mehr vorhanden. Fehlt Regen.
Wir haben jetzt mehrere Bäume und Sträucher gepflanzt. Ich sag euch, ein knochenharter Job. Die Erde ist wie Beton. Da geht kein normaler Spaten rein. Die ersten 5-10 cm gehen mit viel Mühe bis du durch das Wurzelwerk des Grases bist, aber dann ist Schluss. Da hilft nur Wasser in die Kuhle und warten. Dann schabst du den Spaten mm um mm tiefer. Jetzt stell dir mal vor, du hast ein Loch mit 20 cm Tiefe. Das füllst du am abend mit Wasser und stehst am nächsten morgen staunend davor, weil nix versickert ist. Nada. Da stellt sich zwangsläufig die Frage wie da bloß jemals etwas wachsen soll oder kann.
Auf jeden Fall kippte das Wetter letzte Nacht mal wieder. von knapp 40 auf 20. Und der Regen hat es diesmal auch bis zu uns geschafft. Ein bißchen zumindest.
Was bei diesen Wetterwechseln auch fast jedesmal als Begleiterscheinung mit Auftritt sind Stromausfälle. So auch heute wieder. Ist irgendwann in der Nacht ausgefallen als der Wind zulegte. Kaffeewasser gibts vom Gasherd und Kerzen sind sowieso immer griffbereit.
Und mein alter Laptop mit seiner noch ersten(!) Batterie macht im Schreibmodus noch locker 3 Stunden.