Auferstanden

Ich muss jetzt nochmal auf das Thema Yoghurt zurückkommen. Vor einigen Wochen startete ich ja das Unternehmen „Yoghurt selber machen“. Und dank der Errungenschaften der modernen Technik bringt das Stöbern im www in der Regel zufriedenstellende Suchergebnisse. So auch für die Yoghurtherstellung für den privaten Gebrauch.
Da ich meinen Starteryoghurt aus dem Areté in San Lorenzo beziehe stellte sich mir die Frage ob man denn Yoghurt auch einfrieren kann und der dann noch nach ein paar Wochen funktioniert.
Auf diese Frage fand ich keine zufriedenstellende Antwort im Web. Klar, die Frage war in verschiedenen Foren schon des öfteren in den letzten Jahren gestellt worden, nur eine klare Antwort gab es nicht darauf. Anstatt die Leute NIX darauf antworten, wird einfach drauflosgebrabbelt, vermutet und geglaubt. Somit müllt der Thread zu und spätestens ab dem 10. Eintrag geht es um die Sämigkeit von Dickmilch nach einem Tag im halboffenen Kühlschrank.
War schon zu meinen Jobzeiten so, wenn ich ein Problem mit z.B. DotNet hatte.
Du suchst eine Lösung für ein Problem. Schnell erkennst du aufgrund deiner Suchvorschläge, dass dieses Problem bekannt ist. Nur die Lösung zu finden ist echt schwer. 99,99 Prozent der Antworten / Kommentare sind zu nix zu gebrauchen. Da wird so viel geistiger, irrelevanter Müll abgeladen, unglaublich.
„Hy, mein Windows flackert so beim Start, ist das normal?“
K: „Warum hast du Windows? Nimm doch Apple!“

„Meine WindowsForm verschiebt die Buttons beim verkleinern nicht.“
K: „Wer benutzt denn heute noch WindowsForm???“

Was für Idioten.

In einem Chat war dann eine Kommentatorin, die den Yoghurt für eine oder zwei Nächte in den Eisschrank legte und dann Yoghurt herstellte. Das funktionierte wohl.

Aufgrund dieser Aussage legte ich vor ca 3 Wochen auch eine Portion in den Eisschrank. Gestern dann startete ich dann den Versuch mit den scheinbar erfrorenen Bakterien. Und siehe da, es geht.

Heute morgen hatte ich wunderbaren, stichfesten und leicht säuerlichen Yoghurt aus tiefgefrorenen Bakterien die auf wundersame Weise durch die Zufuhr von warmer Milch zur Auferstehung genötigt wurden. Das Wunder des Lebens hautnah erlebt.

Und die Moral von der Geschicht: Machs selber. Fördert Geist, macht Spaß und hinterher musst du dich nicht ärgern weil die andere Leute deine Zeit gestohlen haben. Zudem erweitert es deinen Horizont.