Fast wie Weihnachten…

Wer hätte gedacht, dass man vom Zeitpunkt des Einpackens bis zum Auspacken so viel vergisst. Die Erinnerung an das Eingepackte verblasst über die Wochen und Monate. Anders ausgedrückt: Manchmal fühlt es sich an, wie Weihnachtsgeschenke auspacken beim Öffnen der Kartons. Da kommen Dinge zum Vorschein…
Verschlossene Kartons kannst du stapeln und an die Wand stellen, geöffnete haben einen immens größeren Platzbedarf, da der Inhalt ja auch noch gerne abgelegt werden will. Wie ihr seht, haben wir in unserem Häuschen nicht wirklich viel Platz. Da müssen wir uns noch was überlegen. Aber glücklich bin ich über meine Messer, meine Bücher, diverse andere persönliche Dinge und vor allem über meinen Rollentrainer… Vielleicht regnet es ja mal die nächsten Tage, dann werden wir hier mal Ordnung schaffen.