Wurde auch Zeit

dass ich endlich meine eigene Sichtung des so gefürchteten Skorpiones hatte. Aufgrund der Bauarbeiten vor unserer Haustüre ist die Terrasse der momentan bevorzugte Weg um in das Haus zu gelangen und auch zu verlassen. Die Fenster eignen sich nicht besonders, hängt ein Mosquitero davor.
Gestern abend zu noch nicht vorgerückter Stunde, also so knapp kurz nach halb, fiel mein Blick beim Verlassen des Hauses durch besagte Terrassentür auf ein ca. 2 cm langes, schwarzes etwas am Türrahmen, was auf den ersten -wohlgemerkt nüchternen- Blick wie ein toter Käfer aussah.
Nein, bei näherer Betrachtung entuppte es sich als ein schwarzer Skorpion. Freu, freu, den muss ich fotografieren. Zum Glück bewegte er sich so gut wie gar nicht, so dass ich mit verschiedenen Lichtquellen und mit/ohne Blitz ein bißchen rumexperimentieren konnte.
Über das Ergebniss bin ich halbwegs zufrieden. Habe so während des fotografierens gemerkt, dass meine Ausrüstung nicht unbedingt für die Makrofotografie geeignet ist.
Aber das wollte ich ja auch gar nicht.