Beifahrer

Für mich ist es schon ziemlich ätzend wenn ich mit dem Auto nach Asuncion rein muss. Die Fahrerei macht mir einfach keinen Spaß mehr. Fast 25 Jahre Montagetätigkeit mit vielen hunderttausend absolvierten Kilometern haben einfach ihre Spuren hinterlassen. Wenns nicht unbedingt sein muss, dann lass ich es.

Oftmals reicht es auch aus, nur mit dem Moped los zu tuckern.
Asuncion heißt immer auch: Der ganze Tag ist am Arsch. Du kannst vorher nix machen und danach will ich Kaffee und Kuchen. Bin dann einfach nur froh wieder zuhause zu sein.
Ist so bißchen wie nach Stuttgart rein an den Hauptbahnhof, von außerhalb. Du brauchst IMMER minimum 1 Stunde. Aber in der Regel eineinhalb. Sonntag nachts um 3 vielleicht auch mal 50 Minuten, aber auch nur unter Missachtung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit und grüner Phase der Ampelanlagen.
Es gibt ja Leute denen macht das nix aus. Sagen sie. Die fahren gern nach Asuncion. Bei solchen Aussagen schaue ich dann innerlich immer ein bißchen schräg, weil ich das nicht so richtig glauben kann.
Aber kann ja sein. Gibt ja auch Leute die könn(t)en jeden Tag ins Shopping.
Ich sitze dann doch lieber auf der Terrasse mit meinem Tereré, als mich zwischen Bussen, LKWs
und Unmengen von Mopeds nach Asuncion zu begeben. Klar, Zahnarzt, Bank oder Großeinkäufe erachte auch ich als notwendig und nehme diese Fahrten auf mich, aber IMMER wird dann versucht ALLES in diesen Tag reinzuquetschen.
Beispiel: Zahnarzt nur Dienstags, weil Dienstags ist großer Wochenmarkt im Shopping Mariscal. Und wenn wir dann schon da sind, gehts dann auch gleich ins Casa Rica, Essen gehen wir dann auch und im Karu wird ein Brot gekauft.
So lohnt sich das für mich.
Oder dann eine Situation wie gestern.
Wir können bei jemandem mitfahren.
Und weil sie noch nicht so lange in Paraguay sind, kann man dann die diversen Anlaufpunkte in Asuncion abfahren. Einige zumindest. Hinten reinsitzen und sagen wo es lang geht…
Wobei, das ist echt lustig. Vor zwei Jahren war es bei uns ja auch so ähnlich. Wir sind gefahren, hinten drin saßen Nachbars.
Wir vorne orientierungslos, von hinten Richtungskommandos.
War gestern gleiche Situation. Nur andersherum und mit anderen Nachbarn.