Bloatware

Ivermectin

Was für ein grässliches Wort. „Blähware“. So grässlich das Wort auch ist, das Zeugs macht seinem Namen alle Ehre. Die eigentliche Bedeutung wird in der allwissenden Müllhalde ausführlich erleutert. Hier steht es sinngemäß für all die

vorinstallierte Software auf einem neu erworbenem Computer, Tablet oder Smartphone. Wenn man das ganze Gelumpe wenigstens einfach entfernen könnte. Ne, ne du. Zu den Anfangszeiten, ja da ging das noch zu einem großen Teil. Mittlerweile musst du dich schon etwas mehr mit der Materie beschäftigen um das unnütze Zeugs zu entfernen.
Ich habe mir ein neues Smartphone zugelegt. Android als Betriebssystem.
Allerdings war ich dann doch erstaunt wieviel Zeugs da mittlerweile von Google mitinstalliert ist. Wahrscheinlich ist das dem überwiegenden Teil von euch da draußen egal, mir aber nicht.
Wundert mich nicht, dass die Dinger immer mehr Arbeitsspeicher und immer schnellere Prozessoren brauchen.
Auf jeden Fall kann man mittlerweile das ganze Google Zeugs nicht mal mehr deaktivieren. Dazu kommt ja noch jede Menge anderer Softwareschrott dazu, je nach dem von welchem Hersteller du das Smartphone gekauft hast. Das Zeugs wirst ja auch nicht los. Und alles will immer updates oder nach Hause telefonieren.
Wie so vieles auf der Welt hast du das hinzunehmen oder du bist außen vor.
Mein letztes Smartphone habe ich noch „gerootet“ um eine andere Firmware aufzuspielen. Das wollte ich dieses mal nicht. Also habe ich mir dieses mal die ADB Tools auf meinen Laptop gespielt.
Damit ist es echt kinderleicht all den ganzen Softwareschrott zu deinstallieren. Du stöpselst dein Smartphone an den Laptop und das Tool zeigt dir all die installierten Apps an.
Geil.
Keine Google Apps mehr, kein Facebook, keine Hintergrundheimtelefonierapp…
So schön.
Der Homescreen am Smartphone ist aufgeräumt und herrlich leer.
Ach… glücklich…

Aber was hat das mit Ivermectin zu tun?
Na, eigentlich nichts. Wobei Ivermectin ist ja auch ein Mittel gegen Unerwünschtes. Gegen Krätze unter anderem.

Und da ich mir ja einen Aluhut gestrickt habe, kenne ich natürlich auch die Studien im Zusammenhang mit DER Grippe.