Der Neue

Der Rote

Nichtsahnend und wie immer unangestrengt sinnierend, tererétrinkend und völlig tiefenentspannt bemerkte ich in der mir bekannten Harmonie des Anblicks unseres Grundstücks eine „Anomalie“. Irgendetwas war anders.

Da war ein Farbtupfer auf einem Bambusstecken. Der war gestern noch nicht da, dachte ich. Stellte sich dann heraus, dass der Farbtupfer fliegen konnte. Rot und fliegen. Dachte an Schmetterling oder sowas. Auf einen roten Vogel kam ich gar nicht sofort. Mit meiner Kamera und dem Tele versuchte ich einige Bilder zu schießen, die leider so richtig grottig wurden. Ärgerte mich dann so richtig.
Das passierte vor drei Tagen.
Mein Ärger verflog rasch, da der Vogel seitdem morgens und abends hier ist. Er hat ungefähr die gleiche Größe wie Schneewittchen und zeigt exakt das gleiche Verhalten. Sitzt auf dem Zaun und inspiziert das Gras um dann hinabzufliegen auf den Boden und sich Insekten zu fangen.
Wir nennen ihn „Der Rote“.
Von hinten sieht er aus wie ein großer Spatz mit einem roten Helm, lustig.
Mittlerweile habe ich auch ein paar richtig gute Aufnahmen.