Der Tag danach

Mittags kam eine mail von Dell. Sinngemäß: Wir haben dich versucht zu kontaktieren, aber die Nummern gingen nicht. Also per mail. Es wurde ein Monitor bestellt. Wichtig zu wissen, der kommt aus USA. Du musst dafür in deinem Land Zoll bezahlen. Lieferzeit ca. 10-15 Tage. Die Zollgebühren kannst du per Kreditkarte bezahlen oder überweisen. Wir müssen wissen ob du mit der Bestellung fortfahren möchtest.

Yo, schrieb ich. Ich weiß, dass ich Zoll bezahlen muss. Ich will den Monitor.

Dann schick mir doch bitte die Internetbestellnummer. EIne Zahl die mit 2000 anfängt.

Ich schickte die Nummer und erhielt als Antwort:

En efecto el monitor no esta disponible dentro de la region.

Toll, dachte ich. Habs dreimal übersetzt aber die Bedeutung blieb die gleiche. Wird in meine Region nicht geliefert. Habe dann aber nachgefragt ob ich die Sachlage richtig verstehen würde und der Monitor nicht lieferbar nach PY wäre und meine Bestellung storniert sei?

Si, correcto, kam als Antwort.

Aus der Traum vom Dell Monitor.

Witzig find ich das schon irgendwie. Beim Bestellen wirst du konkret darauf hingewiesen, dass Bestellungen für dein Land nur über die entsprechende Länderseite durchgeführt werden können und dann diese Geschichte. Hat scho ä weng ä Gschmäggle.
Dann werd ich beim nächsten Großstadtausflug mal näher an die verfügbaren Computerläden rangehen.