Heiße Suppe

Es wird allmählich Zeit den im Eisfach des Kühlschranks gefrorenen Vorrat an Fleisch- und Hühnerbrühe zu verzehren. So eine Suppe ist richtig gut wenn man etwas angeschlagen ist. Oder aber draußen ist es richtig heiß.

So wie heute mal wieder (heiß). Also entschied ich mich für die Zubereitung einer Grießklößchensuppe.
Nix mit Tüte auf und warm machen. Nönö. Die Grießklößchen mache ich selber.
Butter, Eier, Grieß, etwas Salz und (ELEMENTAR) Muskatnuß.
Die Brühe mache ich mir auf Vorrat. Muss immer da sein.
Für die Optik und auch den Geschmack kommt in die Suppe noch ein bißchen Staudensellerie, Lauch und Karotte. Da die Klößchen 30 Minuten ziehen müssen ist in der Zeit das Gemüse auch durch.
Etwas Schnittlauch obendrauf….
Voilá