Hurra! Regen!

Ich freue mich so sehr. Den zweiten Tag in Folge pisst es vor sich hin. So richtig. Einfach herrlich. Auf der Terrasse mit einem kalten Bier. Einfach nur gaffen.

Und lauschen. Die TeroTero machen einen Höllenspektakel. 23 Stunden am Tag (und Nacht) kreischen die rum und attackieren alles und jeden was auch nur ansatzweise in ihre Nähe kommt. Die nehmen es mit der Verteidigung ihrer zwei Jungen sehr ernst. Respekt. Bis jetzt machen die ihren Job gut.
Nervt nur, da sie sich benehmen als sei das ihr Grundstück. Würden uns auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit vom Hof jagen. Da läufst du manchmal ganz freiwillig einen Umweg zum Kompost.

Bei dem Regen da geht echt was ab, da draußen.
Jetzt geht das los mit den Termiten. Zu Tausenden kommen die aus der nassen Erde und schwärmen aus. Die fließen förmlich aus der Erde. Ein nimmer endender Strom aus Termiten ergießt sich aus dem Boden. Ab in die Luft und Königin suchen (befruchten?).
(Ich kenn das von Deutschland. Wir sagten da immer die fliegenden Ameisen. Passierte meines Wissens auch immer einmal im Jahr. Blöd halt wenn das auf deiner Terrasse war und Türe offen.)
Und kaum schwärmen die Termiten aus kommen auch schon die Schwalben angeflogen. Das Spektakel steigert sich dann, sobald es dunkel wird. Dann fliegen die Termiten alle zum Licht. Ein Festessen für alle Nichtvegetarier der Tierwelt.
Nach ein paar Stunden endet es ziemlich schnell. Erst war die Wand vom Deposito unterhalb der Lampe schwarz von all den fliegenden Termiten, kurz darauf nur noch vereinzelt ein paar Stück anwesend.
Morgen früh dann, auf dem Boden nur noch Flügel. KEINE Körper. Sieht aus als hätte jemand ovale Pergamentplättchen verstreut. Eimerweise….