Original? Original!

Es geschehen hin und wieder Dinge, die lassen einen schon mal an seinem Verstand zweifeln.
2017 flogen wir das erste Mal nach Paraguay. Frankfurt -> Madrid -> Asunción.
In Madrid war irgendetwas mit dem Anschlussflug. Was da war erfährt man ja nicht. Auf jeden Fall flogen wir mit 4 Stunden Verspätung dann doch Richtung Asuncion los.

Monate später, schon nachdem wir das zweite Mal in Paraguay waren, stieß ich in irgendeinem Artikel auf das Thema Fluggastentschädigung. Ich forschte da etwas nach und schnell wurde klar, dass wir aufgrund der Verpätung Anspruch auf eine Entschädigung in Höhe von 600 Euro haben. Jeder von uns.

Da gibt es Gesellschaften, die machen wohl nichts anderes als solche Entschädigungsansprüche bei den Airlines „durchzudrücken“. Du erteilst denen Vollmacht, übermittelst deine Unterlagen (Bordkarte, Ausweis), dann werden die tätig. Bei Nichterfolg hast du keine Kosten, bei Erfolg nehmen die etwas über 30% Provision. Happig, aber fair. Du selbst hast ja kein Risiko. Zudem hätte ich keinen Bock mich mit einer Airline rumzuärgern… es reicht schon wenn der Service an Bord nervt.
Bei uns lief (eigentlich läuft es noch…) das alles per mail. Du bekommst eine Fallnummer und einen Account. So automatisierte Mails fordern zuerst Vollmacht. Dann ein Danke per mail. Dann die Bordkarten… usw.
Im April dieses Jahres eine freudige Überraschung, die Airline akzeptiert die Zahlungaufforderung, sie brauchen nur noch die Kontonummer, die ich auch sofort übermittelte.
Wochen später eine mail mit dem Hinweis der fehlenden Vollmacht. Wie, die haben doch eine Vollmacht?? Also Formular ausgedruckt, unterschrieben und abgeschickt per Post.
Eine Woche später: Fehlende Vollmacht. Ich dachte ich werd verrückt….
Dann habe ich angerufen. Der nette Herr am Telefon wunderte sich sehr, denn alle Dokumente waren vorhanden und die Airline hatte bereits im Februar (!) der Zahlung zugestimmt. Helfen konnte er mir nicht, er werde aber nachforschen und sich bei mir melden.
EIne Woche später dann die mail mit der Begründung für die permanente Aufforderung einer Vollmacht. Ich zitiere jetztmal:

Wir hatte uns in Ihrem Telefonat über die Anfrage einer weiteren Vollmacht unterhalten. 
Tatsächlich benötigen wir diese noch. Die Airline xxxxxxx akzeptiert nur Vollmachten, welche online unterschrieben wurden, leider keine Originalen. Auch ist die Fluggesellschaft bereit Ihre Entschädigung zu zahlen sobald sie das online unterschriebene Dokument erhalten.

Nur Vollmachten, welche online unterschrieben wurden, leider KEINE ORIGINALEN.