Yo! Kurt!

Joghurtkulturen

Frank Zander. Hier, kommt, Kurt, ohne Helm und usw. Nur, es geht nicht um Frank Zander. Auch nicht um den Kurt. Wobei mich mit dem Namen doch so einiges aus meiner Vergangenheit verbindet.

Ich hatte während meiner langen Zeit als Programmierer und Inbetriebnehmer in der Abwasserbranche immer wieder Kontakt mit einem Kurt. Fleißiger Bursche gewesen.
Wisst ihr, was echt irgendwie schräg ist? So im Sinne von seltsam, lustig, oder vielleicht auch befremdlich? Mir fällt da jetzt keine passende Vokabel ein.
Apropos Vokabel (nee jetzt, andermal.)
Zurück zum Abwasser.
Wobei ich jetzt mal was klarstellen muss bzgl. Abwasser. Ihr wisst ja wie das so abläuft wenn man neue Leute trifft. Ihr geht mit Freunden irgendwo hin, da lernt man dann neue Leute kennen und redet miteinander. Wo kommst her, was machst und so. Die einen machen in Immobilien, die anderen in Öl und ich halt in Abwasser.
Aha. Dann kam immer die gleiche Frage: Kläranlagen?
Es ist interessant, dass da offensichtlich bei allen Menschen mit denen ich darüber sprach Abwasser gleich Kläranlage ist.
Ist es ja auch. Aber außer Jauche gibt es halt auch noch anderes Dreck(s)wasser.
Eine Kläranlage ist im Grunde genommen eine biologische Abwasserbehandlung.
Meine Branche war die chemische Abwasserbehandlung. Reinigung industrieller Abwässer. Schwermetalle ausfällen, Komplexe zerstören, Sickerwasser aufbereiten usw usf.
Zu 99,9 % war das pure Chemie. Hantieren mit Säuren und Laugen und irgendwelchen geheimen Zusatzstoffen der ganzen Chemiefirmen. Bakterien, die in der Kläranlage den ganzen Scheiss für einen guten Zweck verarbeiten, haben bei uns nur gestört. Die sorgen im Sommer gern dafür, dass Bäder „kippen“ oder Algen wachsen. Aber das jetzt nur am Rande.

Ich war in einigen Ländern gewesen, China, Thailand, Russland, Mexiko, Ägypten, Kanada, Amerika und fast überall in Europa. Gearbeitet habe ich überwiegend für 3 Firmen, die die eigentlichen Auftragnehmer waren und ich meinen Part zusteuerte in Form von Software, Visualisierung und Inbetriebnahme samt Schulung und Einweisung. Nicht immer alles, aber Software immer. Auf was ich die ganze Zeit eigentlich hinaus will, das „schräge“, komische was ich vorhin bereits andeutete, sind die Leute. Nicht irgendwelche Leute, sondern die, die ich dann auf der Baustelle angetroffen habe. Der Montagetrupp, der die Anlage aufbaute, bestand ja im Prinzip auch immer aus den gleichen Leuten.
Du „kennst“ die Leute weiß Gott wieviel Jahre, triffst diese NIE in Deutschland, obwohl die nur einen Katzensprung von dir entfernt wohnen, dann tappst du in Bangkok in eine neu aufgebaute Goldschmiede und triffst die Leute, die du 2 Monate vorher in Mexiko in einer Kneipe verabschiedet hast.
Hat was.

So wie Yo! Kurt! Oder auch Joghurt. Ich habe jetzt Starterkulturen. Das Tütchen da oben ist für 500 Liter Milch. Da ist nicht mal ein Esslöffel Pulver drin. Schwer zu dosieren wenn du nur 5 Liter Milch ansetzt.
Eine Messerspitze habe ich für meinen ersten Versuch genommen. Wenn du da diese paar Krümel reingibst kannst du gar nicht glauben, dass dieses bißchen reichen soll. Tut es aber. Steht ja auch drauf.
Geile Bakterien. Geiler Joghurt.
4 verschieden Kulturen hat mir meine Frau mitgebracht. Milder Joghurt, kräftiger, säuerlicher Joghurt, griechischer Joghurt und dann noch Probiotischen.
Mal sehen.